„Wenn es ein Problem gibt, mach ’ne Party draus“: Das Usability Testessen in Nürnberg

Im Rahmen des Nürnberg Digital Festivals hat diese Woche das Usability Testessen stattgefunden, bei dem wir natürlich auch wieder mit am Start waren. Sechs Stationen gab es dieses Mal für die fleißigen Tester zu knacken.

Usability Testessen – was ist das eigentlich?

Was tun, wenn es ein Problem mit einer Webseite, einer App oder einem Online Shop gibt und man Unterstützung bei der Lösung benötigt? Die Gründer des Usability Testessens haben sich ganz einfach gedacht: „Wenn es ein Problem gibt, mach ´ne Party draus“ – und schon war die Idee des Usability Testessens geboren. Man nehme Pizza, Bier und eine Handvoll Leute, die Spaß daran haben, verschiedenartige Aufgaben zu knacken und Systeme auf ihre Usability zu testen, und schon hat man ein gelungenes Usability Testessen am Start.

Nürnberg Digital Festival trifft Usability Testessen

Das Usability Testessen in Nürnberg findet alle zwei Monate statt. Dieses Mal wurde es im Rahmen des Nürnberg Digital Festivals, einer Veranstaltungsreihe der digitalen Gesellschaft für die gesamte Metropolregion Nürnberg, veranstaltet. Der Grundidee treu bleibend gab es zur Begrüßung erst einmal Pizza und Bier und genug Zeit, um sich untereinander auszutauschen. Nach einer kurzen Firmenpräsentation des Veranstalters ging es dann auch schon los. Frisch gestärkt haben wir uns an unsere Station begeben und auf unseren ersten Tester gewartet. Mit im Gepäck hatten wir einen Online Shop mit einer erhöhten Absprungrate während des Kaufprozesses. Wir wollten herausfinden, woran dies liegen könnte.

Jeder Tester durchläuft einem für ihn erstellten Plan nach alle Stationen des Abends. An jeder Station hat er 12 Minuten Zeit, sich mit der Problemstellung zu beschäftigen. Dabei spricht er immer laut aus, was er gerade tut, was er dabei denkt und wie er sich fühlt, zum Beispiel „An dieser Stelle bin ich unsicher, wie ich das passende Produkt finden kann“ oder „Mir gefällt gut, dass ich hier übersichtliche Filter-Optionen geboten bekomme.“ Aufgrund der Erfahrungen, die die Tester mit dem System machen, können die Betreiber zahlreiche wertvolle Einblicke in die Nutzererfahrung mit ihrem System erhalten. Was funktioniert gut, was weniger gut? Wo sind noch Stolperfallen, aufgrund derer der Nutzer abspringen könnte? An welcher Stelle sollte das Design angepasst werden?

Auch wir konnten im Rahmen des Usability Testessens in Nürnberg diese Woche wieder interessante Einblicke von UX Profis erhalten. Vielen Dank an alle Tester für ihren Input. Es hat wieder einmal Spaß gemacht – wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“2″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“0″ thumbnail_width=“240″ thumbnail_height=“160″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“20″ number_of_columns=“0″ ajax_pagination=“0″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“1″ slideshow_link_text=“[Zeige eine Slideshow]“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]