Migration von Magento 1 auf Shopware – hier werden Sie geholfen.

Wie bereits vor einiger Zeit verkündet, stellt der Shopanbieter Magento seine Supportaktivitäten für Magento 1 zum Juni 2020 offiziell ein. Damit läuft das System zwar weiter, allerdings werden keine Sicherheits- oder allgemeinen Updates mehr angeboten. Ein Weiterführen des Shops in der altbekannten Version birgt damit große technische- und Sicherheitsrisiken, die man nicht eingehen sollte.

Da der Umzug auf ein neues System erfahrungsgemäß einige Zeit in Anspruch nimmt, sollte man sich spätestens jetzt Gedanken darüber machen, wie es nun weitergehen soll.

Empfehlung: Shopware

Natürlich besteht die Option ein Upgrade auf Magento 2 durchzuführen. Allerdings sollte man die erhöhten Lizenzgebühren im Auge behalten. Auch die Komplexität der neuen Version ist nicht zu verachten und könnte dem Aufwand eines kompletten Systemwechsels sehr nahe kommen.  Es zeigt sich außerdem, dass sich sowohl immer mehr Agenturen als auch Händler von Magento abkehren, was Service und Support zukünftig erschweren könnte.

Es macht also durchaus Sinn auch einen Wechsel des Shopsystems in Betracht zu ziehen.
Mit der langjährigen Erfahrung im eCommerce und dem Blick auf den gesamten Markt und das Angebot, haben wir uns bewusst dazu entschieden mit Shopware zu arbeiten und können dies auch klar empfehlen. Die Vorteile liegen für uns auf der Hand:

Niedrigere Lizenzgebühren und weniger Entwicklungskosten durch einfaches Setup mit deutschem Support sind ein Argument. Das Shopsystem eignet sich für unterschiedlichste Shopgrößen und lässt sich bei Unternehmenswachstum vergleichsweise einfach skalieren. Zusätzlich erhält man gleich wertvolle Marketingtools wie zum Beispiel die Einkaufswelten inklusive. So kann man beispielsweise Contentseiten relativ simpel selbst erstellen und spart sich eine Agenturbetreuung an dieser Stelle. Auch die Usability und Bedienbarkeit überzeugen ebenso wie zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten durch Plugins und den API-First-Ansatz. Schließlich ist man mit der neuen Shopware 6-Version technisch auf dem allerneusten Stand.

Doch gerade die erst kurze Laufzeit der 6-er Version macht die Entscheidung für einige Händler schwer bzw. lässt sie so lange zögern. Da die Zeit aber läuft, muss eine Lösung her.

Ein einmaliges Angebot

Hier kommt nun ein interessantes Angebot von Shopware ins Spiel. Sie haben sich sehr gut für die Migration von Magento 1 in Shopware vorbereitet. So gibt es unter anderem ein eigenes Begriffs-Lexikon, dass das Einarbeiten erleichtern soll und natürlich ein Migrations-Tool, dass Kunden- und Produktdaten importieren kann.

Shopware hat sich außerdem den Kooperationspartner Mage One ins Boot geholt. Sie bieten für die nächsten fünf Jahre die Weiterführung von Sicherheitsupdates und Patches für Magento 1 an. Damit können sich die Händler quasi wertvolle Zeit erkaufen, um in aller Ruhe einen Wechsel vorzubereiten, der es auch erlaubt strategische Neuausrichtungen oder Optimierungen zu berücksichtigen. Und der Clou an der Geschichte: Shopware übernimmt für alle Wechselwilligen die anfallenden Kosten bei Mage One für 2020. Man muss lediglich eine Shopware Professional oder Enterprise Lizenz erwerben. Damit kann ein strukturierter Wechsel vollzogen werden.

Jetzt zu Shopware wechseln

Als Shopware Solution Partner mit Erfahrungen in Shopware 6 beraten wir Sie gerne umfassend und stellen Ihnen ein für Sie und Ihre Anforderungen passendes Angebot zusammen. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.